Bruno Jöbkes in den Landsvorstand gewählt

Der NRW-Parteitag, „Stadt, Land, Grün“, von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, ging für die Kreis Klever GRÜNEN am vergangenen Wochenende in Siegburg besonders erfolgreich zu Ende.

Den inhaltlichen Schwerpunkt bildeten die Themen GRÜNE Industriepolitik und GRÜNE Strategien für ländliche Räume. Turnusmäßig wurde auch der Landesvorstand neu gewählt.
Zu Beginn der Veranstaltung wählten die mehr als 260 Delegierten die Kreissprecherin Birgitt Höhn aus Rees ins Präsidium.
Bei der rückblickenden Wahlanalyse wurden die Kreis Klever Grünen besonders für ihren erfolgreichen Sieg mit dem neu gegründeten Ortsverband in Weeze gewürdigt, der mit einem zweistelligen Ergebnis und 3 Mandaten direkt in den Rat einzog.
Für die neuen Weezer Ratsmitglieder gab es einen Bildungsgutschein, den der Kreis Klever Vorstand dankend entgegen nahm.
Zur neuen Landesvorsitzenden wählten die Delegierten anschließend Mona Neubauer ( Düsseldorf) mit 77,2 Prozent der Stimmen und bestätigten Sven Lehmann ( Köln) mit 94,5 Prozent im Amt.
Als politische Geschäftsführerin wurde Marianne Weiß (Bielefeld) mit 80,2 Prozent gewählt sowie Wolfgang Rettich mit 71,2 Prozent zum Schatzmeister (Bochum).
Bruno Jöbkes, Sprecher des Kreisverbandes Kleve, aus Wachtendonk wurde erstmals in den erweiterten Landesvorstand gewählt, wo er insbesondere für eine grüne Wirtschaftspolitik und den ländlichen Raum steht.
„Wir werden mit unseren programmatischen Zielen, wie Reduzierung des Flächenverbrauchs, wohnortnahe Bildungsangebote und eine bessere Versorgung im Alter und bei Krankheit, den
ländlichen Raum weiter erobern. Auch hier können wir mit grünen Ideen schwarze Zahlen schreiben“, sagte Jöbkes überzeugt.
Die Doppelspitze Höhn/Jöbkes will weiterhin gemeinsam ihre Erfolge ausbauen und die Partei mit einer breiten Basis auf die Landtags- und Bundestagswahl 2017 optimal vorbereiten.

Verwandte Artikel