Presse

  • Kreistag beschließt Klimaneutralität bis 2035
    Grüne Forderungen werden mehrheitsfähig: Der große Klimaschutzantrag, den die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen gemeinsam mit SPD, FDP und den Vereinigten Wählergemeinschaften im März gestellt hatte, fand in der Kreistagssitzung am…
  • ÖPNV-Offensive für den Kreis Kleve kommt
    Kreis Kleve. Eine Verdopplung des ÖPNV-Angebots bis zum Jahr 2030 das hat die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Kreistag Kleve in ihrem Antrag „ÖPNV-Offensive“ im April gefordert und in…
  • Anfrage: Wasserpolitik an Klima- und Dürrekrise anpassen
    Anfrage der Grünen im Umweltausschuss des Kreises Kleve Kreis Kleve. Mit einer umfangreichen Anfrage im Ausschuss für Klima, Landwirtschaft, Umwelt und Naturschutz des Kreises Kleve will die Fraktion Bündnis 90/Die…
  • Ein Anfang für mehr Klimaschutz
    Kreistag macht Weg frei für neue Stabsstelle Kreis Kleve. Klimaschutz war das zentrale Streitthema der Haushaltsberatungen und der Kreistagssitzung am 29. April 2021. Beinahe alle Parteien hatten Anträge dazu eingereicht.…
  • SPD, Grüne, FDP und Vereinigte Wählergemeinschaften wollen keine Verzerrung der Mehrheitsverhältnisse in der Kreistagssitzung am 29. April
    Kreis Kleve. Die Sitzung des Kreistags am 29. April 2021 bleibt wegen der derzeit hohen Inzidenzwerte ein Diskussionsthema. SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und die Vereinigten Wählergemeinschaften haben in der…
  • Antrag: Virtuelle Sitzungen für den Kreistag
    Kreis Kleve. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert, die politischen Beratungen der Kreisfachausschüsse bei hohen Inzidenzwerten in Videokonferenzen zu führen. Dazu hat die Partei jetzt einen Antrag gestellt. „Die Landrätin…
  • Kreis Kleve soll bis Ende 2030 klimaneutral sein
    Grüne fordern konkrete Klimaschutzmaßnahmen: Der Kreis Kleve soll bis Ende 2030 klimaneutral sein. Das fordert die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen jetzt in einem konkreten Antrag zum Kreishaushalt. Sämtliche klimaschädlichen…
  • Grüne warnen vor Kiesabbau
    Landtagsabgeordnete Verena Schäffer und Norwich Rüße zu Gast am Niederrhein Verena Schäffer, Fraktionsvorsitzende der Grünen-Fraktion im Landtag NRW, und Norwich Rüße, Sprecher für Landwirtschaft, Natur-, Umwelt-, Tier- und Verbraucherschutz, besuchten…
  • 10 Millionen Euro Soforthilfe für Selbständige
    Der Kreistag Kleve möchte eine unbürokratische Soforthilfe für Selbständige im Kreis Kleve auf den Weg bringen.
  • Kreis Kleve zieht Brexit vor
    Im Kreis Kleve lebende Briten, die im SGB II Bezug sind, haben am Freitag keine Leistungen mehr erhalten. Die Ausländerbehörde hat die Jobcenter angewiesen die Zahlungen einzustellen. „Wovon sollen sie leben und am 3. April ihre Mieten bezahlen“, fragt die Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Kreistagsfraktion Birgitt Höhn.
  • Klausurtagung
    Am vergangenen Samstag hat sich die GRÜNE Kreistagsfraktion gemeinsam mit den GRÜNEN Ratsfraktionen im Klostergarten Kevelaer ausgetauscht. Diskutiert wurden die Themen: bezahlbarer Wohnraum im Kreis Kleve, die Radinfrastruktur und Lückenschlüsse zur Nutzung als Arbeitsweg und touristisch ebenso wie eine noch engere Verknüpfung der Rats- und Kreistagsarbeit.
  • GRÜNE schließen sich dem Niederrhein-Appell an
    Die GRÜNE Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat sich mit einem einstimmigen Beschluss dem Niederrhein-Appell angeschlossen. Die Aufweichungen im neuen Landesentwicklungsplan der schwarz-gelben Landesregierung dienen ausschließlich der Kiesindustrie und schaden massiv den Menschen am Niederrhein und ihrer Region, so die Fraktionsvorsitzende Birgitt Höhn.
  • GRÜNE bestätigen Höhn und Prior als Sprecher der Kreistagsfraktion
    in der alle zwei Jahre stattfindenden Neuwahl der Fraktionssprecher wurden Birgitt Höhn und Dr. Helmut in ihren Aufgaben bestätigt.
  • GRÜNE im Kreistag Kleve: RWE-Aktien jetzt verkaufen!
    Die GRÜNEN im Kreistag Keve fordern, dass der Kreis Kleve bezüglich seiner RWE-Aktien endlich einen Schlussstrich zieht. Die RWE ist nicht mehr durch die Kommunen zubeeinflussen, verfolgt keine ökologischen Ziele und bringt keinen ökonomischen Nutzen.
  • Ausländerbehörde: Landrat Spreen gibt neue Öffnungszeiten bekannt
    In einem Antwortschreiben an die GRÜNE Fraktionsvorsitzende Birgitt Höhn bekräftigt der Landrat, dass er am Losverfahren festhält. Gleichzeitig gibt er neue Öffnungszeiten ab dem 1. August 2018 bekannt.
  • Landesregierung gefährdet Soziale Beratung von Flüchtlingen im Kreis Kleve
    Die GRÜNEN im Kreistag Kleve sehen mit Sorge, dass die schwarz-gelbe Landesregierung den Flüchtlingen die Beratungsgelder kürzt. Eine gelingende Integration wird so erschwert.
  • Zu viel Flächenverbrauch – Grüne kritisch zum 3. Entwurf des Regionalplans
    Die GRÜNEN im Kreistag befürworten die Ablehnung des Kreises Kleve für die geplanten Windkraft-Standorte an ölologisch sensiblen Stellen am Reichswald. Gleichzeitig wenden sie sich gegen zu viel Flächenfraß am Niederrhein.
  • Metropolregion Rheinland – aber wie?
    Die Kommunen zwischen Köln und Emmerich wollen sich zu einer „Metropolregion Rheinland“ zusammenschließen. Ein Sazungsentwurf liegt vor. Die Grünen im Kreistag Kleve machen Vorschläge
  • Lob und Kritik zur Stellungnahme des Kreises Kleve zur Fortschreibung des Regionalplanes
    Die Grünen im Kreistag Kleve honorieren einige Passagen der Stellungnahme des Landrates, sehen aber auch manches kritisch. In der Abwägung lehnen sie die Stellungnahme ab.
  • Neuer Fraktionsvorstand
    Die grüne Kreistagsfraktion hat einen neuen Fraktionsvorstand gewählt. Sprecherin ist Birgitt Höhn, Stellvertreter Helmut Prior, Geschäftsführer Norbert Panek.
  • Grüne: Kreis Kleve soll Klage gegen belgische AKWs beitreten
    Angesichts der erheblichen Mängel an den belgischen Atommeilern Tihange und Doel fordert die Kreistagsfraktion der Grünen, dass der Kreis Kleve die Klage der Städte-Region Aachen anderer Kommunen in NRW und NL gegen den Betrieb der Reaktoren unterstützt.
  • Neujahrsempfang der Klever Bündnis 90/Die Grünen
    Wieder einmal ein gelungener und gut besuchter Neujahrsempfang der Klever Bündnis 90/Die Grünen im Kurhaus
  • Neujahrsempfang der Klever Bündnis 90/Die Grünen
    Wieder einmal ein gelungener und gut besuchter Neujahrsempfang der Klever Bündnis 90/Die Grünen im Kurhaus
  • Vorläufig keine Kürzungen bei den Unterkunftskosten für HARTZ IV im Kreis Kleve
    Nach Informationen der grünen Kreistagsfraktion scheint es vorläufig zu keinen Kürzungen bei der Berechnung der Unterkunftskosten bei Hartz IV und bei Sozialhilfebeziehern zu kommen. Das wurde der grünen Kreistagsfraktion aus Jobämtern des Kreises Kleve signalisiert.
  • Grüne Idee – Kliniken im Kreis Kleve werden Lehrkrankenhaus
    Eine von den Grünen im Kreistag vorgeschlagene Idee steht nun kurz vor der Realisierung: Die vier Kliniken des Katholischen Karl-Leisner-Klinikverbundes dürfen ab April 2016 Ärzte im Praktischen Jahr (also nach der Abschluss des Studiums) ausbilden.
  • Schnellbuslinie SB 58 nach Nijmegen soll attraktiver werden
    Der Kreistag diskutiert eine Verlängerung der grenzüberschreitenden Schnellbuslinie SB 58 bon Kleve bis zur Radbouw Klinik. Die Grünen im Kreistag machen konkrete Vorschläge zur Verbesserrung.
  • Umfrage: Wie fahrradfreundlich ist Kleve?
    Wie gut kann man in Kleve mit dem Fahrrad fahren? Die Antwort können Bürgerinnen und Bürger jetzt selbst geben beim ADFC-Fahrradklima-Test 2014.
  • Stoppt den Lockvogel – Verbraucherpolitik zum Thema machen!
    Der Schutz des Verbrauchers soll in den nächsten Monaten Thema auf Kreisebene werden. Die Grünen im Kreistag Kleve haben gemeinsam mit den anderen oppositionellen Parteien im Kreistag einen Stufenplan dazu vorgestellt.
  • GRÜNE und SPD gemeinsam gegen TTIP – Antrag im Kreistag
    Seit Juni 2013 verhandeln Vertreter der EU mit Vertretern der USA über ein transatlantisches Freihandels- und Investitionsabkommen (Transatlantic Trade and Investment Partnership, TTIP). Mit einem gemeinsamen Antrag wollen SPD und Grüne Transparenz einklagen und auf die Verhandlungen einwirken.
  • CDU und FDP zum Aiport Weeze: Heiße Luft und nichts dahinter!
    „Keine weitere finanzielle Unterstützung für den Flughafen Weeze!“ hatten CDU und FDP inmittelbar nach den für beide desaströs verlaufenen Kommunalwahlen versprochen. In der jüngsten Kreisausschusssitzung stimmten CDU und FDP gegen ihre eigene Kooperationsvereinbarung! Alles nur hohle Worte?
  • Grüne Kreistagsfraktion: Sickelmann weiterhin Vorsitzende, Helmut Prior Stellvertreter
    Die grüne Kreistagsfraktion hat auf ihrer konstituierenden Sitzung nach den Kommunalwahlen im Mai 2014 einen neuen Fraktionsvorstand gewählt. Sprecherin wurde wieder Ute Sickelmann, ihr Stellvertreter Dr. Helmut Prior.
  • Klever Grüne legen sich nicht auf die CDU fest
    Ohne Koalistionsaussage wollen die Grünen in den Wahlkampf gehen. Michael Bay: „Die Klever Grünen treten für grüne Politik an. Nach der Wahl werden wir schauen, mit wem wir sie umsetzen können.“
  • Grüne Liste für den Kreistag – neue und erfahrene Kräfte für die kommenden 6 Jahre
    Eine Mischung aus erfahrnen sowie jungen neuen Kandidaten haben die Grünen auf ihrer Mitgliederversammlung am 19. Februar 2014 gewählt. Spitzenkandidatin ist wieder Ute Sickelmann.
  • Grüne Liste für den Kreistag – Dr. Helmut Prior aus Kleve auf Platz 2
    Eine Mischung aus erfahrnen sowie jungen neuen Kandidaten für den Kreistag haben die Grünen auf ihrer Mitgliederversammlung am 19. Februar 2014 in Uedem gewählt. Spitzenkandidatin ist wieder Ute Sickelmann. Dr. Helmut Prior aus Kleve kam auf Platz zwei.
  • Haushalt 214-15: Klare Ausrichtung auf regionale Förderung und Sozialpolitik
    In ihrer Rede zum Haushalt des Kreises Kleve für die Jahre 2014-2015 äußert sich die grüne Fraktionsvorsitzende Utes Sickelmann kritisch zur Politik der letzten Jahre.
  • Minoritenplatz, Wahlkampf und mehr
    Neue Grünen-Führung hat sich viel vorgenommen. Der Minoritenplatz, Begrenzung der Plakatierung, Einbindung der Bürger stehen auf der Tagesordnung.
  • Grüne beantragen Sondersitzung zum Thema „Fracking“
    Die Grünen forden eine Sondersitzung des Umweltausschusses, damit bis zum 22. Februar 2014 eine Stellungnahme des Kreistages zum Thema Fracking erfolgen kann. Grund ist das Auslaufen von Fristen für das Aufsuchungsfeld Saxon1 West, zu dem auch der Kreis Kleve gehört.
  • Wie weiter mit den Erstattungskosten für Sozialhilfeempfänger und Heimbewohner?
    Nicht nur um unzumutbare Wartezeiten bei der Erstattungspraxis von Heimkosten im Kreis Kleve geht es den Grünen. Zu gleich vier Punkten will die grüne Kreistagsfraktion eine Stellungnahme des Landrates. Im Brennpunkt stehen die Unterkunftskosten für SGB II-Bezieher und die Entwicklung der Sozialhilfe für ältere Menschen.
  • Erweiterungsantrag zum Sozialticket abgelehnt
    Ein Erweiterungsantrag zur derzeitigen Praxis wurde von einer Mehrheit im Kreisausschuss am 20.06. abgelehnt. Ein grüner Vermittlungsantrag scheiterte.
  • Magere Bilanz – Grüne fragen nach Virtuellem Gewerbepool im Kreis Kleve
    Seit zwei Jahren existiert im Kreis Kleve das Modell des „Virtuellen Gewerbeflächenpools“. Die Grünen erwarteten vom Kreis einen Zwischenstand, in dem Vorteile und Nachteile des Verfahrens abgewogen werden. Die Bilanz ist ernüchternd.
  • Seit 10 Jahren – Flughafen Weeze sammelt Schulden an
    Der Jahresabschluss 2011 des Flughafen Niederrhein (Weeze) liegt vor. Die Grünen im Kreistag haben ein erstes Resümee gezogen.
  • Grüne fragen nach Hartz-IV-Entwicklung im Kreis Kleve
    Fragen unseres Fraktionsmitgliedes Herbert Looschelders zur Entwicklung im Hartz-IV-Bereich konnte Landrat Spreen im Kreis-Sozialausschuss nicht beantworten. Die Grünen im Kreistag Kleve fragen nun schriftlich nach. Insbesondere geht es um die fehlerhaft berechneten Kosten der Unterkunft und Heizung, die der Kreis nach höchstrichterlichem Urteil neu berechnen und nachzahlen soll.
  • CDU und Kreisverwaltung kippen Regelung zur Begrenzung des Maisanbaus – Streit über neue Landschaftspläne
    Die Kreisverwaltung hält eine Ausweitung des Maisanbaus für unbedenklich. Der Umweltausschuss des Kreistages hat in seiner Sitzung am 24.09. zwei Landschaftspläne beschlossen. Monika Hertel, die grüne Vertreterin im Ausschuss, übt kritik.
  • Grüne zur Unterstadt: Es gilt das Bürgerbegehren!
    Für die Grünen widerspricht der Verlauf der Panungen zum Minoritenplatz seinem optimistischen und von den Bürgern mitgetragenen Beginn. „Die Entwicklung der Stadt Kleve wird auf die Bebauung des Minoritenplatzes beschränkt. So, als habe es die stadtteilbezogenen Workshops zu Beginn dieser Entwicklungsplanung gar nicht gegeben“, schreiben sie in einer Presseerklärung.
  • Grüne Kreistagsfraktion besucht Rheurdt
    Im Ökodorf Rheudt tagte jetzt die grüne Kreistagsfraktion. Im Mittelpunkt stand der Austausch mit Kämmerer Theo Barz. Disktiert wurde u.a. die Haushaltssituation der Gemeinde, ihre Schul- und Stadtentwicklung, die Energieversorgung, die Anbindung an den Kreis und der Peter-Albers-Studienfond.
  • „Drei Tage wach“: Grüne bieten Live-Fernsehen und Chat für alle Interessierten im Internet an
    Bis Sonntag 18:00 Uhr: Einen besonderen Service zur Landtagswahl für alle, die sich noch nicht fest entschlossen haben, bieten die Grünen an. Bis Sonntag Abend 18.00 Uhr kann sich jeder mit seinen Fragen an die Grünen in NRW wenden. Mehr….
  • „Ich bin ein Regionalfughafen“ – Karikatur von Thomas Plaßmann
    Die Grünen im Kreistag Kleve nehmen es jetzt mit beißendem Humor. Gegen die Entscheidung, die fälligen Millionen-Zinsen des Flughafens Niederrhein in Weeze zu stunden, ziehen die Grünen mit einer Karikatur von Thomas Plaßmann zu Felde.
  • Vogelchutz in der Düffel – Grüne zeigen Verständnis für Unmut bei den Bauern
    Als untaugliches Vefahren haben Hermann Brendieck und Michael Baumann den Schutz von Brach- und Wiesenvögeln in der Düffelt kritisiert. Die grünen Landwirtschaftsexperten: „Wir brauchen einen besseren Ausgleich zwischen Natur und Landwirtschaft“.
  • Claudia Roth Ehrengast auf dem Neujahrsempfang im Museum Kurhaus
    Die Bundesvorsitzende Claudia Roth spricht auf dem Neujahrsempfang der Grünen im Klever Museum Kurhaus am 15. Januar. Fotos von der Veranstaltung finden sie in der Fotogalerie 9.
  • Bündnis für gesunde Ernährung – Apfelfest auf dem Koekkoek-Platz
    Ein Ernährungbündnis unter Beteiligung der Grünen bereitete für Sonntag ein Apfelfest vor dem Museum Haus Koekkoek vor. Regionale und saisonale Produkte sollen gestärkt werden.