Tierschutz als kommunale Aufgabe

april2006_Britta_Hasselmann_print

Täglich kümmern sich viele Ehrenamtliche z.B. vom Tierschutzverein

Geldern und Umgebung e.V. und der Katzenhilfe Geldern e.V. um die

Haustiere um uns herum, die leider kein “zu Hause” mehr haben.

Auffallend bei den Pfleglingen ist dabei der große Anteil an Katzen.

Ob ausgesetzt oder von einer streunenden Katzenmutter in einer

abgelegenen Scheune geboren, fristen die Tiere ein elendes Leben.

Wir möchten mit Ihnen die Frage diskutieren, was Kommunen tun

können, um einen vernünftigen Tierschutz sicher zu stellen. Welche

Finanzmittel sind nötig und welche gesetzlichen Regelungen müssen

auch auf Bundesebene getroffen werden?

Diskutieren Sie mit

Britta Haßelmann MdB, Martin Sebastian Abel MdL

und Bruno Jöbkes über dieses Thema. Britta Haßelmann ist

Sprecherin für Kommunales und stellv. Mitglied für bürgerschaftliches

Engagement im Bundestag.

Martin-Sebastian-Abel_Presse

Martin Sebastian Abel ist im Landtag

NRW zuständig für das Thema Tierschutz.

Die Diskussion findet statt am

Montag, 09.09.2013, 17:00 Uhr – 18:30 Uhr

in Geldern, Gaststätte Lindenstuben ,

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel