Erdgas vom Niederrhein?

       Leider kein Scherz!
Grüne stellen besorgte Fragen. Sehen sie dazu ein Interview mit unserer Fraktionsvorsitzenden im Kreistag, Ute Sickelmann. Hier
Internationale Konzerne stecken bereits klammheimlich ihre Claims ab. Viele Fragen und Antworten zu unkonventionellem Erdgas hier:
Die Grünen im Landtag veranstalteten eine Fachtagung zu dem Thema. Mehr dazu hier:
Zuständige Genehmigungsbehörde für eventuelle Probebohrungen ist für ganz NRW die Bezirksregierung in Arnsberg: hier:

Die rot-grüne Landesregierung hat am 28. Juni 2011 eine Bundesratsinitiative zur Änderung des Bergrechts in den Bundesrat eingebracht. Darin wird vorgesehen, dass Umweltverträglichkeitsprüfungen bei allen Erdgasbohrungen mit Hydraulic Fracturing verpflichtend werden müssen. Dies würde zudem auch die Transparenz erhöhen, da eine UVP auch ein öffentliches Beteiligungsverfahren vorsieht. Da die meisten Bundesländer nicht von einer möglichen unkonventionellen Erdgasförderung betroffen sind, bleibt abzuwarten, wie diese sich dazu verhalten werden.

 Bergrecht

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel