Anfrage: Radverkehr im Kreis Kleve

Als umweltfreundliche, gesunde, günstige und platzsparende Möglichkeit der Fortbewegung hat das Fahrrad in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Die Corona- Pandemie hat diesen Effekt noch einmal verstärkt und durch die erfolgreiche Volksinitiative Aufbruch Fahrrad mit mehr als 200.000 Unterschriften wurde nun auch ein Radverkehrsgesetz in NRW auf den Weg gebracht, welches das Ziel hat, den Radverkehrsanteil auf 25% zu erhöhen. Einen wichtigen Anteil für das Erreichen dieses Ziels haben die kommunalen Ebenen, daher haben wir dazu nun eine umfangreiche Anfrage zum aktuellen Stand der Dinge gestellt.