Landtagswahl 2022: Kreis Klever Grüne stellen Paula Backhaus und Dr. Volkhard Wille auf

Weeze. Die Kreis Klever Grünen haben gewählt: Paula Backhaus und Volkhard Wille treten für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Landtagswahl im Mai 2022 an. Rund 50 Mitglieder waren zur Versammlung ins Bürgerhaus in Weeze-Wemb gekommen, um ihre Kandidaten zu wählen. Für den Südkreis (Wahlkreis 53, Kleve I) setzte sich Paula Backhaus aus Uedem bei ihrer Wahl gegen Mike Meisel aus Rheurdt durch. Dr. Volkhard Wille aus Kleve wurde ohne Mitbewerber zum Kandidaten im Nordkreis (Wahlkreis 54, Kleve II) gewählt.

Paula Backhaus (40) sitzt für die Grünen im Kreistag und Uedemer Gemeinderat. Sie wurde im letzten Jahr vom Kreistag auch zur 3. stellvertretenden Landrätin gewählt. Ihre politischen Schwerpunkte sind Mobilität, Energie, Digitalisierung und die Förderung der lokalen Wirtschaft sowie Schul- und Jugendpolitik. Die Mutter eines zweijährigen Sohnes hat einen Diplom-Abschluss in Audiovisuellen Medien. Sie hat für einen Fernsehsender und als Lehrkraft an Schulen sowie für eine Firma aus dem Digitalbereich gearbeitet. 

Volkhard Wille, der sich schon seit Jahrzehnten im Natur- und Umweltschutz engagiert, stellt seine Kandidatur unter das Motto „Für Mensch und Natur am Niederrhein“. Wichtige Themen sind für ihn Maßnahmen gegen die Zerstörung der niederrheinischen Landschaft durch den Kiesabbau und Flächenverbrauch, eine naturverträgliche Energiewende und eine Stärkung des ländlichen Raums und Förderung der regionalen Wirtschaft. Volkhard Wille ist 54 Jahre alt und lebt mit seinem Partner in Kleve. Der in Emmerich geborene Biologe wuchs in Kranenburg und Kleve auf und war schon als Jugendlicher ehrenamtlich im Naturschutz engagiert. Nach dem Studium der Biologie hat er an der Uni Osnabrück promoviert. Nach beruflichen Stationen bei verschiedenen Umweltstiftungen hat er zuletzt 16 Jahre als Vorstand für die Tropenwaldstiftung OroVerde gearbeitet.

Weiteres Thema der Versammlung war der aktuelle Bundestagswahlkampf, zu dem die grüne Kandidatin Friederike Janitza vortrug und von den verschiedenen Wahlkampfveranstaltungen berichtete. Die Grünen sind zuversichtlich am 26. September ein gutes Ergebnis zu erzielen – vielleicht sogar das beste aller Zeiten. Entsprechend motiviert gehen die Mitglieder nun in die heiße Wahlkampfphase.